Bildquelle: © fotolia
Quelle: aok-gesundheitspartner.de – In Zusammenarbeit mit drei IT-Unternehmen entwickelt die AOK ein eigenes Digitales Gesundheitsnetzwerk. Im Vorfeld waren bereits die Software-Lizenzen vergeben worden. Die IT-Unternehmen entwickeln nun die Plattform, basierend auf der Softwarelösung „Orchestra eHealth Suite“. Künftig kann dann bundesweit ein Datenaustausch zwischen Krankenkasse und Versicherten erfolgen. Im Kern enthält das Netzwerk auch eine elektronische Patientenakte.

„Mit dem Digitalen Gesundheitsnetzwerk wird die AOK ihren Versicherten eine digitale Anlaufstelle für ihre Gesundheit zur Verfügung stellen – sicher und einfach zu nutzen. Gleichzeitig wollen wir durch die Vernetzung der verschiedenen Akteure im ambulanten und stationären Bereich die Zusammenarbeit der Beteiligten und die Versorgung unserer Versicherten verbessern“, so Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.